Die Farben des Wasserstoffs (rot und gelb)

Mai 24, 2023 | Future Mobility

Im Bereich der Elektrolyse gibt es, neben dem Einsatz von erneuerbaren Energien, auch andere Stromquellen für die Wasserstoff-Herstellung.

Roter Wasserstoff kennzeichnet den Wasserstoff, der elektrolytisch mit Kernenergie produziert wird. Ab und an werden auch die Farben Pink oder auch Violett für diesen Wasserstoff verwendet. Sollte in Zukunft die Kernfusion kommerziell verfügbar sein, würde dies auch in den Bereich des roten H2 fallen. Diese Art der Wasserstoffherstellung gilt dabei als CO2-frei, allerdings verbunden mit den bekannten Herausforderungen, wie unter anderem an der noch ungelösten Frage nach der Endlagerung des radioaktiven Materials und einer schwierigen Abschätzung des CO2-Fußabdrucks bei Uranabbau und Stilllegung der Anlagen.

Gelber Wasserstoff ist elektrolytisch hergestellter H2 aus dem Strommix. Dieser Herstellpfad ist gut für kleine, dezentrale Anlagen geeignet, da lediglich ein Anschluss an das allgemeine Stromnetz benötigt wird. Von der Klimabewertung her, ist dieser Wasserstoff so gut (oder so schlecht) wie der Strommix im Netz. Mit flexiblen Elektrolyseuren kann eine Stabilisierung des Stromnetzes erreicht werden. Bei Überschüssen im Netz wird gelber H2 produziert, bei Mangelsituationen die Elektrolyseure gedrosselt oder ganz abgeschaltet.

Wasserstoff kann einen wichtigen Beitrag im Bereich der Energiewende leisten, da er mit verschiedenen Stromquellen für die Elektrolyse hergestellt werden kann.

Bildnachweis

©Foto 249483407 Prostock-studio – stock.adobe.com

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Kölch

Jürgen Kölch
Marketing und Kommunikation

Eine Nachricht schreiben