Änderungen bei der Förderung von E-Fahrzeugen

Feb 22, 2023 | Future Mobility

Zum Jahreswechsel 2022/23 gibt es einige Änderungen bei der Förderung von Elektrofahrzeugen in Deutschland. Finanziell gefördert werden dann nur noch Fahrzeuge mit einem positiven Effekt für den Klimaschutz, d.h. reine batterie- und brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge. Plug-In-Hybridfahrzeuge erhalten ab 2023 keinen Umweltbonus mehr. Bei der Dienstwagenregelung sollen die Steuervorteile beibehalten werden.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Änderung der Bundes-Förderung in Abhängigkeit vom Netto-Listenpreis. Neben dem Bundesanteil gewähren die Autohersteller noch darüber hinaus eine Förderung von 50% des Bundesanteils.

Fahrzeugtyp                         Netto-ListenpreisFörderung bis 2022Förderung ab 2023Änderung
reines Batterie- oder Brennstoffzellenfahrzeugbis 40.000 EUR 6.000 EUR 4.500 EUR-1.500 EUR
reines Batterie- oder Brennstoffzellenfahrzeugzwischen 40.000 und 65.000 EUR 5.000 EUR 3.000 EUR -2.000 EUR
Plug-In-Hybridfahrzeug bis 40.000 EUR 4.500 EUR   entfällt  -4.500 EUR
Plug-In-Hybridfahrzeugzwischen 40.000 und 65.000 EUR 3.750 EURentfällt             -3.750 EUR
Tabelle: Übersicht der E-Auto-Förderung (Bundesanteil) für Kauf und Leasing von Neufahrzeugen

Auch wenn die Förderung von Elektrofahrzeugen im Jahr 2023 sinkt, ist nach wie vor ein Umstieg auf ein Elektroauto finanziell attraktiv.

Bildnachweis

Banner© Bild: 111624204 – Stockwerk-Fotodesign – stock.adobe.com

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Kölch

Jürgen Kölch
Marketing und Kommunikation

Eine Nachricht schreiben